18. Impatiens – Drüsentragendes Springkraut

Bachblüte Impatiens – Drüsentragendes Springkraut

Botanischer Name: Impatiens glandulifera

Blüte gegen Ungeduld, Nervosität und Reizbarkeit

Bachblüte Impatiens

Bachblüte Impatiens

Ihr Identifikationsschlüssel zu Impatiens:

  • Sie sind ständig auf der „Überholspur des Lebens“
  • Sie stehen meistens unter Zeitdruck, Störungen empfinden Sie als persönliche Beleidigung
  • Sie können schwer aushalten, wie sich Dinge oder Situationen entwickeln
  • Menschen irritieren Sie und regen Sie auf, wenn diese langsamer als Sie denken, agieren oder arbeiten
  • Es fällt Ihnen schwer, sich in eine Sache zu vertiefen, alles rundherum zu vergessen
  • Es geht Ihnen alles nicht schnell genug, Sie wollen am liebsten alles gleichzeitig machen
  • Sie treiben andere Menschen, die etwas für Sie erledigen müssen, zur Eile an, nehmen ihnen vor lauter Ungeduld oft die Arbeit aus der Hand
  • Sie sind oft ungeduldig und auch verletzend Menschen gegenüber, die nicht Ihre schnelle Reaktionsfähigkeit und Auffassungsgabe haben
  • Sie warten nicht ab bis jemand zu Ende gesprochen hat, sondern sprechen die Sätze schnell zu Ende
  • Sie treffen öfter unüberlegte Entscheidungen
  • Teamfähigkeit gehört nicht zu Ihren Stärken
  • Sie haben ein starkes Unabhängigkeitsbedürfnis
  • Sie brausen leicht auf, reagieren dann schroff und brüsk, sind aber nicht nachtragend
  • Sie sind nervös, können sich nicht entspannen und ausruhen
  • Sie als Autofahrer: Alle anderen sind zu langsam, Sie merken nicht, dass Sie es sind, der zu schnell ist
  • Sie leiden unter starken Schmerzen
  • Im Krankheitsfall sind Sie sehr ungeduldig, wollen so schnell wie möglich wieder gesund werden
  • Weil Sie Ihre Genesung nicht abwarten können, leiden Sie öfter unter Rückschlägen
  • Durch die innere Ungeduld sind Sie trotz schneller Reaktion unfallgefährdet
  • Wenn Sie sitzen, sind Sie trotzdem immer in Bewegung, Sie wippen zum Beispiel mit dem Fuß oder klopfen mit einem Stift auf den Tisch
  • Sie haben nervöse Zuckungen

Kinder:

  • Kinder sind unruhig, können sich nicht in ein Spiel vertiefen, nur beim Fernsehen sitzen sie still (das verstärkt aber das Problem)
  • Kinder stören im Unterricht, können nicht still sitzen; typisch „Zappelphilipp“

Impatiens kann auch in der Rekonvaleszenz eingesetzt werden, wenn der oder die Genesende sehr ungeduldig ist und den Heilungsverlauf nicht beeinflussen kann

Bachblüte Impatiens

Dr. Bach empfahl Impatiens den Menschen, die unter starken Schmerzen leiden, die nervös, schnell gereizt sind und sich nicht entspannen können. Wenn sie krank sind, haben sie keine Geduld, wollen so schnell wie möglich wieder gesund werden.

Impatiens gehört nach Dr. Bach sowohl zur Gruppe der „Zwölf Heiler“ als auch zu den Blüten, die in den Notfalltropfen enthalten sind.

Für die Bachblüten-Essenz werden nur die hellen, zart malvefarbenen Blüten von Impatiens glandulifera verwendet (Zubereitung Sonnenmethode).

Botanik

Impatiens glandulifera wächst gerne an feuchten Uferrändern und kann als einjährige Pflanze bis zu 2 m hoch werden. Diese Pflanze kam ursprünglich aus dem Himalaja, wurde in Europa zuerst als Gartenpflanze kultiviert, hat sich in Deutschland inzwischen in der Natur stark ausgebreitet. Impatiens glandulifera blüht zwischen Juni und Oktober. Die hell- bis dunkelrosa Schmetterlingsblüten werden gern von Insekten besucht. Wie beim heimischen, Echten Springkraut, das in unseren Wäldern vorkommt, lassen sich die reifen Fruchtstände vorn zusammendrücken. Sie springen auf und die leere Schote rollt sich ein.