Ätherische Öle in Duftvernebler, als Raumspray oder Roll-On

Verschiedene Anwendungen von ätherischen Ölen und Duftkompositionen in Duftvernebler, als Roll-On oder Raumspray

Duftgerät Taowell Novo von Taoasis

Elektrische Duftgeräte

Elektrische Duftvernebler, auch Aroma Diffuser genannt, sind eine feine Sache. Sie werden nach Anweisung des Herstellers mit entmineralisiertem Wasser befüllt. Hinein kommen einige Tropfen reines ätherisches Öl. Es gibt auch für Duftvernebler geeignete Mischungen aus ätherischen Ölen. Nach dem Einschalten gibt der Diffuser per Ultraschall den Duft über eine feine, kalte Nebelsäule ab. Manche elektrischen Diffuser sind mit einem Farbwechsler ausgestattet.

Gerade eben nebelt bei mir ein Gerät von Taoasis eine wunderbar anregende, konzentrationsfördernde Duftmischung in den Raum. Ich bevorzuge beim Denken und Schreiben vor allem die klaren Zitrusdüfte (rosa Grapefruit, Zitrone, Mandarine oder Orange), gemischt mit etwas Lavendelöl.

Herkömmliche Duftlampen mit Wasserschale und Stövchen

Von den traditionellen Duftlampen bin ich abgekommen, seit ich das Buch „Aromatherapie, Grundlagen, Wirkprinzipien, Praxis“, herausgegeben von Prof. D. Wabner (Verlag Urban und Fischer; 2. Auflage 2012) gelesen habe. Die Autoren beschreiben darin die Nachteile der herkömmlichen Duftlampen. Die ätherischen Öle schwimmen auf der heißen Wasseroberfläche, werden durch das Erhitzen an den Rand der heißen Schale getrieben und bilden dort eine klebrige Masse. Diese Zersetzungsprodukte können Kopfschmerzen auslösen. Ich beduftete früher mit einer Duftlampe meine Wohnung und wunderte mich über die Rückstände und dass die Öle plötzlich merkwürdig rochen. Selbst nach intensivem Reinigen war dieser Baatz bald wieder da.

Wenn Sie sich eine herkömmliche Duftlampe zulegen möchten, achten Sie beim Neukauf auf eine große, abnehmbare Wasserschale und auf ausreichenden Abstand zwischen Kerze und Schale, damit die ätherischen Öle nicht heiß werden. Wichtig ist auch in diesem Zusammenhang, dass immer wieder gründlich gelüftet wird.

Duftsteine aus Keramik

Die Duftsteine sind auch für Kinder gut geeignet. Der Stein ist aus Keramik und wird mit einigen Tropfen des gewünschten ätherischen Öls oder der Duftkomposition beträufelt und neben dem Arbeitsplatz oder dem Bett aufgestellt. Der Duft ist weniger intensiv als bei Duftlampe oder elektrischem Diffuser, reicht aber aus, um gut einschlafen zu können. Gerne nehmen auch Schulkinder diesen Duftstein und beträufeln ihn mit einer konzentrationsfördernden Mischung ätherischer Öle. Hier bietet sich besonders die „Dufte Schule“ an. Ich habe diese Komposition schon sehr oft verschenkt.

Glasflacon mit Bio Ölen und Alkohol

Die Naturduft Mischung wird über einen längeren Zeitraum (ca. 4 Wochen) über die aufgesteckte Holzkugel von alleine an die Raumluft abgegeben. Die Firma Baldini® bietet mehrere Duftkompositionen an. Besonders angenehm finde ich persönlich die Duftrichtungen „Zitrusgarten“, „Schlaf gut“, „Balance“ und „Dufte Schule“.

Roll-On Stifte oder Raumsprays mit ätherischen Ölen

In den letzten Jahren hat sich in Bezug auf ätherische Ölmischungen viel getan. Früher habe ich mir Raumspray und Roll-On selbst hergestellt. Inzwischen gibt es eine große Anzahl fertiger Mischungen auf dem Markt. Das finde ich sehr praktisch. Gute Duftkompositionen mit ätherischen Ölen werden zum Beispiel von der Schweizer Firma Farfalla®, von Baldini®, Taoasis® oder Primavera® angeboten. Je nach Vorliebe kann man unter anregenden, konzentrationsfördernden oder entspannenden Kompositionen wählen.

Natürlich können Sie auch selbst rühren und sich eine individuelle Duftkomposition herstellen. Hier gebe ich Hinweise auf anregende und konzentrationsfördernde Duftmischungen und entspannende Duftmischungen mit ätherischen Ölen.

Gerne können Sie meine Seite teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestPrint this page